Aktuelle Mitgliederzahl:

146

Besucherzähler

Heute 17

Insgesamt 30158

Klick mich!
Dienstag, 16 Oktober 2018
  • Liebe Eltern und Freunde der Kreismusikschule Mansfeld-Südharz in Sangerhausen!
    Wir brauchen Sie - falls Sie nicht schon dabei sind - als neues Mitglied in unserem Verein, denn unser Freundes- und Förderkreis:
    •    hilft bei der Beschaffung fehlender Instrumente,
    •    unterstützt Probenlager der Ensembles der Musikschule,
    •    setzt sich bei jeder Gelegenheit für eine leistungsfähige Musikschule ein,
    •    unterstützt Meisterkurse,
    •    fördert leistungsstarke Schüler und unterstützt bedürftige Schüler
    Mit nur 1 Euro im Monat (es darf auch gern mehr sein!) können Sie Mitglied unseres Freundes- und Förderkreises der Kreismusikschule
    Mansfeld-Südharz Bereich Sangerhausen werden. Auch Spenden werden immer gerne angenommen. Da in der jetzigen Zeit die
    finanziellen Möglichkeiten der Kommunen besonders knapp bemessen sind, ist die ideelle und materielle Unterstützung durch Eltern,
    Freunde und Förderer besonders wichtig. Wir fördern gemeinnützige Zwecke, daher sind alle Zuwendungen an den Förderverein
    steuerlich absetzbar.
E-Mail Drucken Exportiere ICS

3. PianoNight in Wettelrode mit Prof. Alexander Meinel

Veranstaltung 

3. PianoNight in Wettelrode mit Prof. Alexander Meinel
Titel:
3. PianoNight in Wettelrode mit Prof. Alexander Meinel
Wann:
Sa, 18. August 2018, 20.00 h
Wo:
Wettelrode,
Kategorie:
Konzert

Veranstaltungsbeschreibung

Alexander Meinel, geb. in Halle (Saale), studierte an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig bei Joel Shapiro, Herbert Sahling und Mathilde Erben sowie an der Juilliard School New York bei Jerome Lowenthal und erhielt Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben in Weimar und Bayreuth.  Er gastierte u.a. am Leipziger Gewandhaus, in der Semperoper Dresden, dem Lincoln Center New York, dem Konzerthaus Berlin, der Sun Yat Sen Memorial Hall in Guangzhou oder der Cité de la musique Paris. Mehrfach widmete er sich den Zyklen der Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven und Wolfgang Amadeus Mozart. Seine beim Label Querstand erschienenen CD-Einspielungen von Beethovens „Hammerklaviersonate“ sowie Klavierkonzerten von Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy mit der Erzgebirgsphilharmonie unter GMD Naoshi Takahashi erhielten das einhellige Lob der Fachpresse.  Alexander Meinel unterrichtet als Professor an der HMT Leipzig und gab Kurse als Gastdozent in mehreren Ländern Europas und Asiens. Darüber hinaus ist er seit 2002 einer der Vorsitzenden der Neuen Leipziger Chopin-Gesellschaft e.V., welche neben Konzertreihen wie den Leipziger Chopin-Tagen auch Projekte zur Förderung des musikalischen Nachwuchses organisiert. 

 

◊  Programm

 

FRÉDÉRIC CHOPIN (1810-1849)

Valse cis-Moll op. 64/2

Valse Des-Dur op. 64/1

Dass Chopin jeden seiner 1847 entstandenen Drei Walzer op. 64 einer Baronin oder Comtesse widmete, kommt nicht von ungefähr: Schließlich boten adeligen Damen sowohl als Interpretinnen wie als Gastgeberinnen musikalischer Ereignisse das ideale Publikum für diese Musik.

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827)

Klaviersonate d-Moll op. 31/2 („Der Sturm“)

1. Largo – Allegro

2. Adagio

3. Allegretto

Beethovens Klaviersonate d-Moll op. 31/2 („Der Sturm“) entstand in den Jahren 1801 und 1802. Der Beginn des neuen Jahrhunderts brachte für den Komponisten die Uraufführung der ersten Sinfonie, aber auch das schicksalhaft hartnäckige Ohrenleiden, dessen seelische Auswirkungen auf den Künstler durch das erschütternde Schriftstück “Heiligenstädter Testament” von 1802 dokumentiert sind. In dieser Periode entstand das Opus 31 und es kommt nicht von ungefähr zu einer Wende im Schaffen Beethovens.  Der Beiname „Der Sturm“ bezieht sich auf die gedankliche Verbindung zu dem Theaterstück „The tempest“ von William Shakespeares.

 

FRANZ LISZT (1811-1886)

Liebestraum Nr. 3 As-Dur

Ungarische Rhapsodie Nr. 2

Liszts „Liebesträume Stücke erschienen im Jahre 1850. Als bekanntestes Stück wurden deren drittes Stück, welches auf dem Lied „O lieb so lang Du lieben kannst“ Gedicht von Ferdinand Freiligrath beruht. Die Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-Moll von Franz Liszt wurde neben "Cat Concerto" mit Tom & Jerry und "Rhapsody Rabbit" mit Bugs Bunny in zahlreichen weiteren Zeichentrickfilmen eingesetzt. Und das, obwohl die zweite der insgesamt 19 "Ungarischen Rhapsodien als eines der durchaus schwierigen Stücke der klassischen Klavierliteratur gilt.

PAUSE

 

CLAUDE DEBUSSY (1862-1918)

Clair de lune aus „Suite bergamasque“

In der 1890 entstandenen „Suite bergamasque“ beschäftigt sich Debussy mit in der romantischen Harmonik vernachlässigten leisen Nebenstufen der Kadenz. Besonders „Clair de lune“ („Mondlicht“) gehört zu den Perlen der gesamten Klavierliteratur und stellt das symbolische Verfließen von Seelischem und Naturhaften in den Mittelpunkt.

 

MAURICE RAVEL(1875-1937)

              Alborada del graciosoaus „Miroirs“

In seiner „Autobiographischen Skizze“ betonte Ravel im Rückblick die Bedeutung der 1906 erschienenen „Miroirs“ für die Entwicklung seiner Harmonik. Dies schlägt sich insbesondere im vierten Stück der Sammlung, „Alborada del gracioso“ (= Ständchen des Hofnarrs), mit der häufigen Verwendung herber Dissonanzen nieder. Diese technisch wie musikalisch gleich reizvolle Genreszene voll mitreißender Einfälle und Rhythmen gehört heute zu den bekanntesten Klavierstücken des französischen Komponisten.

 

YANN TIERSEN (*1970)

Comptine d’un autre été , Sur le fil

aus „Die fabelhafte Welt der Amélie“

Die fabelhafte Welt der Amélie (Originaltitel: Le fabuleux destin d’Amélie Poulain, dt. Das märchenhafte Schicksal der Amélie Poulain) ist ein französischer Spielfilm von Jean-Pierre Jeunet aus dem Jahr 2001 mit Audrey Tautou in der Titelrolle.Ein wiederkehrendes Thema der Filmmusik von Georges Delerue für den Film Jules und Jim von François Truffaut wird von Yann Tiersen in seiner Musik für diesen Film mehrfach variiert.

 

JAMES HORNER (*1953)

          My heart will go on aus „Titanic“(Arr.: A. Meinel)

„Titanic“, das große US-amerikanische Spielfilmdrama aus dem Jahr 1997 unter der Regie von James Cameron, erzählt die Geschichte der Jungfernfahrt der RMS Titanic im Jahr 1912 nach.Céline Dion sang den Titelsong My Heart Will Go On, komponiert und geschrieben von Horner und Will Jennings.

 

GEORGE GERSHWIN (1898-1937)

            Rhapsody in blue

Die „Rhapsody in Blue“ ist eine der bekanntesten Kompositionen des US-amerikanischen Broadwaykomponisten George Gershwin. Das Stück wurde erstmals am 12. Februar 1924 in der Aeolian Hall in New York aufgeführt. Angekündigt wurde das Konzert unter dem Titel An Experiment in Modern Music. Bei der Uraufführung saß Gershwin selbst am Klavier. Die Rhapsody in Blue ist ein Versuch, Jazz und konzertante Sinfonik zu verbinden. Die Melodien des Werkes sind mittlerweile weltberühmt.

Veranstaltungsort

Stelle:
Freilichtterrassen Wettelrode
Ort:
Wettelrode
Land:
Land: de

Veranstaltungskalender Förderverein und Musikschule

<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
222324252628
293031    

Nächste Veranstaltungen

Neueste Inhalte

Die eigentliche Existenzgrundlage unseres Freundes- und Förderkreises sind die Musikschüler und deren Ausbildung in der Kreismusikschule Mansfeld-Südharz in Sangerhausen. Die Musikschule erreichen Sie HIER